Trägerverbau/Baugrubensicherung

 

Der Trägerverbau dient im Wesentlichen der Baugrubensicherung. Bei großen Baugruben mit freier Zugänglichkeit werden große Bohr- und Rammgeräte eingesetzt. Träger die die Baugrube stützen werden in den Zwischenräumen mit Beton oder Holz ausgefacht. Damit wird eine vollständige Abnützung des Erdreichs erreicht.


 

 

 

 

Einstellen in Bohrlöcher (Berlinerverbau)

Dieses Verfahren kann praktisch in allen Bodenarten ohne wesentliche Lärmbelästigung und Erschütterungen verwendet werden. Als Bohrgeräte werden vorwiegend Drehbohranlagen verwendet. Die Firma BACHNER verwendet ausschließlich DELMAG Drehbohrgeräte.

Es  werden I-Träger in einem gewissen Abstand, je nach statischer Erfordernis in die Bohrlöcher eingebaut und werden im Einbindungsbreich unter der Baugrubensohle mit Sand-Zement-Gemsich stabilisiert. Der Zwischenraum wird mit Holzbalken ausgefächert . Nach Fertigstellung der Baugrube und dementsprechender Hinterfüllung können  je nach Platzverhältnissen die Träger gezogen und wieder verwendet werden.